Sie haben ein privates Objekt oder Flächen im öffentlichen Raum und Interesse an einem gemeinsam künstlerischen Projekt? Wir freuen uns über neue Vorschläge, Anfragen und Ideen! Melden Sie sich einfach bei uns und wir schauen uns Ihr Objekt gern einmal an.

wir suchen Fassaden und Flächen ...
wir suchen Fassaden und Flächen ...
... für neue Projekte
... für neue Projekte

Im Folgenden stellen wir eine schematische Projektskizze vor, sodass Sie einen Eindruck von den typischen 6 Schritten im Projektablauf erhalten:

1. Kennenlernen und gemeinsame Begutachtung / Betrachtung der Flächen, des Objekts für ein mögliches gemeinsames neues Projekt
Wir kommen gern unverbindlich und spontan vorbei und werfen ein Blick auf Ihr Objekt.

2.Beurteilung des Zustandes
In welchem Zustand ist die Fassadenfläche (das Objekt), an der eine künstlerische Gestaltung vorgenommen werden soll? Uns ist sehr daran gelegen, qualitativ hochwertige und langlebige Projekte umzusetzen. Die Flächen müssen daher in einem soliden und bauphysikalisch guten Zustand sein oder in einen solchen gebracht werden, bevor eine künstlerische Gestaltung ansetzt. Die Kosten für die Instandsetzung der Flächen trägt in der Regel der Hauseigentümer. Der Verein arbeitet für diese Vorarbeiten mit Fachfirmen zusammen. Verbindliche Kostenvoranschläge werden eingeholt oder können selbst eingeholt werden.
3. Vermittlung / Einladung und Förderung eines*r Künstlers*in für das Projekt
Der Verein tritt grundsätzlich als Vermittler und Projektplaner auf, er lädt eigenständig Künstler*innen ein und macht damit für die jeweilige Situation einen tendenziellen Gestaltungsvorschlag. Zudem organisiert der Verein Fördermittel für die künstlerische Gestaltung von seinen Projektpartnern vor Ort.

4.Vermessung, Entwurf und Umsetzung
Wenn der gesamte Projektrahmen mit allen Beteiligten einvernehmlich abgestimmt ist, kann die eigentliche Arbeit beginnen. Zunächst muss die Fläche (das Objekt) exakt vermessen werden, um maßstabsgetreue Entwürfe entwickeln zu können. Die Entwürfe werden im Dialog mit den Projektpartnern und den  Künstler*innen entwickelt, sie sind erfahrungsgemäß ähnlich aufwendig und zeitintensiv wie die tatsächliche Malarbeiten am Objekt selbst. (Die malerische Umsetzung des Entwurfs am Gebäude selbst dauert erfahrungsgemäß etwa einen Monat.)

5. Gerüststellung
Das wichtigste Werkzeug für eine Fassadenmalerei ist ein professionelles Arbeitsgerüst, auf dem sich jeder sicher und einfach bewegen kann. Der Verein hat sich zu diesem Zweck ein eigenes Gerüst angeschafft, das sukzessive erweitert wird. Dies wird für die Projekte (auch für die Vorarbeiten von Dritten) zur Verfügung gestellt und gewartet.

6. Abschlussfest / öffentliche Präsentation
Nach Fertigstellung des Projekts wird in der Regel zünftig gefeiert und die Arbeit des*r Künstler*in gewürdigt. Alle Beteiligten kommen zusammen und feiern das gelungene Gesamtkunstwerk. Alle Projekte werden auf der Homepage des Vereins dokumentiert und veröffentlicht.

Schreiben Sie uns!